Minimal Carbon Internet, 2022

Saup, Michael
© Michael Saup

Das Internet ermöglicht freien Zugang zu Wissen und kostenlose weltweite Kommunikation. Doch wir bezahlen dafür einen Preis. Websites, Streaming-Dienste, Social Media und E-Mail verbrauchen Strom: nämlich rund 1 PWh (Petawattstunde) pro Jahr. Dies entspricht 4 % des gesamten weltweiten Stromverbrauchs und erzeugt jährlich rund 432 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO₂).

Saup –  der seit 1999 zum Energieverbrauch der digitalen Kultur forscht –  demonstriert mit dem Teilprojekt Minimal Carbon Site, wie der Stromverbrauch von Websites radikal minimiert werden kann. Er hat ein Verfahren entwickelt, um den Stromverbrauch von Websites deutlich zu senken und gleichzeitig Funktionalität und Erscheinungsbild zu bewahren. Dabei ist Minimal Carbon Site nicht nur eine konkrete technische Lösung, Minimal Carbon Site schafft auch ein Bewusstsein für die Beziehung zwischen Information und Energie, denn der steigende digitale Energieverbrauch ist das direkte Ergebnis von Entscheidungen, die wir alle jeden Tag treffen: Verleger, Softwareentwickler, Webdesigner und Internetnutzer.

Michael Saup im Interview zum Projekt Minimal Carbon Internet: https://karlsruhe.digital/2022/11/michael-saup-interview/

Ein Projekt in Kooperation mit karlsruhe.digital, dem ZKM | Karlsruhe und UNESCO City of Media Arts.