Förderung

Förderprogramm für Medienkunst und internationale Netzwerk-Projekte unterstützt Kultur- und Kreativszene
Kommunale Kulturförderung ist ein vielseitiges und wichtiges Instrument bei der Erfüllung der kulturellen und kulturpolitischen Aufgaben eines Kulturamtes. Im Rahmen des UNESCO-Projektförderprogramms fördert die Stadt Karlsruhe einmal jährlich Medienkunstprojekte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Künstler*innen, Kulturschaffende, Kulturinstitutionen und Kulturveranstalter können einmal jährlich beim Kulturamt Anträge auf Förderung stellen. Die Grundsätze der Förderung sind in den aktuellen Förderrichtlinien festgeschrieben. Förderanträge müssen schriftlich beim Kulturamt gestellt werden. Über die Verwendung der erhaltenen Zuschüsse ist ein entsprechender schriftlicher Nachweis einzureichen.

Was wird gefördert?
Gefördert werden sowohl lokale, in Karlsruhe stattfindende öffentliche Medienkunstprojekte als auch Projekte, die der Intensivierung der internationalen Vernetzung, dem Austausch und der Kooperation innerhalb des UNESCO Creative Cities Network (UCCN) im Bereich Medienkunst und Open-Source-Initiativen dienen. Es sollen künstlerische Vorhaben ermöglicht werden, die mit den Mitteln der Medienkunst einen eigenständigen Blick auf relevante kulturelle, künstlerische und gesellschaftliche Fragen der Gegenwart werfen und die eine Bereicherung im weiten Feld der Medienkunst in Karlsruhe darstellen.

Wer kann einreichen?
Die Projektförderung richtet sich an Karlsruher Künstler*innen, Kultur- und Medienschaffende, Initiativen und Institutionen. Bewerben können sich natürliche Personen und Personengruppen – auch Karlsruher Studierende geeigneter Fachrichtungen ab dem 5. Semester – sowie kulturelle, künstlerische, wissenschaftliche und kreativwirtschaftliche Einrichtungen in Karlsruhe.

Wie funktioniert’s?
Die Bewerbung kann ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular abgegeben werden. Unter den eingereichten Projekten wählt eine Fachjury die förderfähigen Projekte aus.

Einreichtermin
Mittwoch, 20. April 2022

Hier geht es zur aktuellen Ausschreibung.

Ansprechpartnerinnen
Anastasia Ziegler
Koordinatorin UNESCO City of Media Arts
Tel. 0721 133 – 4002
E-Mail senden

Blanca Giménez
Projektmanagerin UNESCO City of Media Arts
Tel. 0721 133 – 4003
E-Mail senden

Juryentscheidung Projektförderprogramm 2021 für Medienkunst

Juryentscheidung Projektförderprogramm 2020 für Medienkunst