David OReilly

Der in Irland geborene Filmemacher begann seine Laufbahn bereits mit 15 Jahren als Animationsassistent für Brendan und das Geheimnis von Kells (2010 nominiert für einen Academy Award als bester Animationsfilm). Er studierte Animation am DLIADT in Dublin, das er nach einem Jahr verließ, um für mehrere Animationsstudios in London zu arbeiten. 2005 erhielt er ein Stipendium an der Fabrica – dem Forschungszentrum für Kommunikation von Benetton –, wo er begann, 3D-animierte Kurzfilme zu produzieren.

Seit er 2011 in die USA ging, verfolgt er verschiedene Projekte, u.a. eine Sonderfolge der Serie Adventure Time – Abenteuerzeit mit Finn und Jake sowie einige Animationssequenzen im Film Her von Spike Jonze.

2014 kehrte er bei seinen eigenen Arbeiten zu stärker experimentell angelegten Projekten in den Bereichen Netzkunst, virtuelle Realität und Videospiel zurück.

Werke

Eye of the Dream, 2018