Aram Bartholl

Aram Bartholls Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Internet, Kultur und Realität. Das Spannungsverhältnis von öffentlich und privat, online und offline, von Technologieverliebtheit und Alltagsleben liegt im Kern seines Schaffens. In Form von Interventionen und Installationen im öffentlichen Raum untersucht der Künstler (*1972) die Wirkung, wenn Bestandteile der digitalen Welt mit der Realität zusammentreffen. Seine Arbeiten wurden international unter anderem im MoMA Museum of Modern Art in New York, bei den Skulptur Projekten Münster und in der Hayward Gallery London ausgestellt. Aram Bartholl lebt und arbeitet in Berlin.

Werke

Obsolete Presence, 2020