Karolina Sobel

Karolina Sobel (DE/PL) ist visuelle Künstlerin. Sie verwendet verschiedene Medien mit dokumentarischem Ansatz, die die Grenze zwischen Fiktion und Realität verwischen. In ihrer Praxis nutzt sie die Fotografie als Werkzeug für ihre visuelle Forschung. Ihre Interessen umfassen Repräsentationsmodi sozialer Themen wie Identitätsfindung, den Aufbauprozess von Gemeinschaften, soziale Ausgrenzung und Hierarchien. 2020 war sie Stipendiatin der Kunststiftung Baden Württemberg, 2022 Stipendiatin an der Cité Internationale des Arts in Paris. Sie studierte an der HfG Karlsruhe, der TU Darmstadt, EHESS in Paris und IUAV in Venedig. Aktuell ist sie als akademische Mitarbeiterin für künstlerische Fotografie an der staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe tätig.

Werke

A Set of non computable Things, 2017
17. Februar 2022

Romance With Open Ending, 2021
17. Februar 2022

The pattern thieves, 2021
17. Februar 2022