Benoît Maubrey

Benoît Maubrey (*1952, US), zog 1979 nach Berlin und lebt und arbeitet seit 1990 in Baitz (Brandenburg). Bereits in den 1980er-Jahren entwickelte er elektronische, performative Instrumente, sowie interaktive Lautsprecherskulpturen für den öffentlichen Raum. In seinem skulpturalen Werk nutzt er häufig die visuelle Wirkung öffentlicher Denkmäler und greift deren Formen mit Hilfe moderner Technik und Elektronik auf. Für seine Kreationen recycelt Maubrey „gefundene” Elektronik. Seit 1982 entwirft und schafft er interaktive Skulpturen im öffentlichen Raum. In den meisten Fällen interagieren die Skulpturen mit ihrer Umgebung: Oft fungieren sie als „Speakers Corner”, wo sich das Publikum „live” äußern kann.

Werke

STREAMERS – a COVID Sculpture, 2022