Michael Bielicky, Kamila B. Richter, Alex Wenger, VORTEXT, 2020. Maßgefertigte verarbeitungsbasierte Software, Projektor, Foto: Michael Bielicky.
© Michael Bielicky

Vortext, 2020

Vortext ist ein multiterritoriales Projekt im öffentlichen Raum von Karlsruhe, mit dem Text als eigenwilliger Hybrid zwischen digitaler und analoger Welt inhaltlich und formal in endlosen Variationsmöglichkeiten gestaltet werden kann. An sieben unterschiedlichen Standorten in der Stadt können Sie Projektionen von Texten entdecken, die sich aus kurzen, prägnanten Statements verschiedener WissenschaftlerInnen und DenkerInnen zusammensetzen. Die Textprojektionen erscheinen zufällig, als sich langsam windende und schlingende Text-Geister. Die kurzen Zitate haben einen direkten Bezug zur gegenwärtig im ZKM zu sehenden Ausstellung Critical Zones. Horizonte einer neuen Erdpolitik, die sich mit den existenziell bedrohten Lebensbedingungen auf dem Planeten Erde auseinandersetzt. Vortext trägt Gedanken der auf die Theorien des französischen Philosophen Bruno Latour zurückgehenden Ausstellung in den urbanen Raum und regt dazu an, über die Auswirkungen des menschlichen Handelns auf den Zustand unserer Erde nachzudenken.

 

Vortext wurde für die Seasons of Media Arts 2020 ausgewählt durch das ZKM | Karlsruhe.

 

Standorte: KOHI, Möbel Burger, Teppich Schick Stephan, Die Anstoß, Pianowerkstatt, Pförtnerhäuschen auf dem Gelände des Kreativpark Alter Schlachthof

Künstler*innen

Michael Bielicky

Künstler*in

Michael Bielicky (*1954) ist ein tschechisch-deutscher Medienkünstler, dessen Werke den Grenzbereich zwischen realem und virtuellem Raum ausdifferenzieren. Seit seinem Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie in den 1980er-Jahren bei Nam June Paik setzt er sich mit dem technologischen Wandel und dessen gesellschaftlichen, philosophischen und politischen Implikationen auseinander. Seit 2005 arbeitet er mit Kamila B. Richter an webbasierten Projekten, die sich kritisch mit dem Wesen von Technologie, ihren materiellen und immateriellen Bedeutungen sowie ihrem Einfluss auf unsere Wahrnehmung und unser Handeln beschäftigen. Seit 2006 ist Michael Bielicky Professor des Fachbereichs Digitale Medien an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG).

Kamila B. Richter

Künstler*in

Kamila B. Richter (*1976) arbeitet als Medienkünstlerin und stellt regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen sowohl online als auch in Institutionen wie dem Telegrafenamt und dem Künstlerhaus, beide in Wien, dem Kunstzentrum Nabi, Seoul, der Galerie Zdeněk Sklenář, Prag sowie im ZKM | Karlsruhe aus. Zuletzt zeigte sie 2015 Lost Objects am Nationaltheater in Prag und die Arbeit Lost 2017 am Centro de Arte Contemporáneo Wifredo Lam, Havanna sowie 2020 in der Ausstellung Perpetuum Mobile am ZKM.

Alex Wenger

Artist

Alex Wenger (*1975) arbeitet als freier Programmierer im Bereich der Digital- und Multimediakunst, ist Buchautor und hat in Einzel- und Gruppenausstellungen im Rahmen der Biennale Biacs3 in Sevilla, der contemporary art ruhr 09 in Essen, dem ZKM | Karlsruhe, im Neuen Museum in Weimar, der Kunsthalle Tallinn in Estland sowie der Lettischen Nationalbibliothek Riga ausgestellt. Bereits zweimal stellte Wenger am ZKM aus, wobei er mit der Arbeit Daten|Spuren 2015 Teil der Ausstellung Global Control and Censorship und 2020 mit Ex Nihilo bei Perpetuum Mobile vertreten war.

Partner

  • KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
    Logo KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
  • KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
    KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
  • Kulturamt der Stadt Karlsruhe
    Logo der Stadt Karlsruhe
  • K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
    Logo Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
  • Stadt Karlsruhe – Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
    Stadt Karlsruhe – Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
  • ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
    Logo ZKM | Zentrum für Kunst und Medien