Gerardo Nolasco-Rózsás, Posteden or how to explain from hominization to posthumanism to a virtual hare, 2021, Augmented-Reality-Applikation
Gerardo Nolasco-Rózsás, Posteden or how to explain from hominization to posthumanism to a virtual hare, 2021, Augmented-Reality-Applikation, © Gerardo Nolasco-Rózsás

Posteden or how to explain from hominization to posthumanism to a virtual hare, 2021

Posteden or how to explain from hominization to posthumanism to a virtual hare ist eine Augmented-Reality-App, die Personen durch die Kamera ihres Smartphones anhand von GPS-Daten auf einer von der Belegschaft des ZKM | Karlsruhe gepflegten Streuobstwiese und im Nymphengarten erleben können. Die dort zu entdeckenden Inhalte der App bestehen aus 3D-Modellen, Animationen, Klängen und Videos. Das Hauptmotiv ist der Apfel: Posteden thematisiert kulturell und historisch variierende Symboliken des Apfels und untersucht, wie diese sozialen Vorstellungswelten prägten und prägen. Als Metapher für verschiedene Aspekte des menschlichen Begehrens beeinflusst der Apfel gesellschaftliche Verhaltensweisen und dadurch auch die subjektive Wahrnehmung. Auch wenn die Frucht in verschiedenen Zeitaltern und Kulturen anders gedeutet und in Geschichten integriert wurde, verweist der Apfel stets auf die Wünsche derer, die ihn essen und ihm Bedeutung verleihen.

Laden Sie die Posteden-App aus dem App Store oder bei Google Play auf Ihr Mobilgerät herunter und folgen Sie diesen Anweisungen: Aktivieren Sie die App, um auf die Kamera und den Standort Ihres Geräts zuzugreifen. Anhand Ihrer GPS-Koordinaten zeigt die App AR-Inhalte an bestimmten Orten an. Der nächstgelegene AR-Inhalt befindet sich dort, wo ein weißes Quadrat gekennzeichnet ist. Auch der Standort selbst ist mit einem solchen Quadrat versehen. Nähern Sie sich diesem und drücken Sie dann die START-Taste.

Gefördert im Rahmen des Projektförderprogramms für Medienkunst der UNESCO City of Media Arts Karlsruhe 2021.

Laufzeit

17.09.2021 – 17.10.2021

Standort

Streuobstwiese des ZKM | Karlsruhe und Nymphengarten

Öffnungszeiten

Jederzeit abrufbar, tagsüber empfohlen

Künstler*innen

Gerardo Nolasco-Rózsás

Künstler, Karlsruhe (Deutschland)
Gerardo Nolasco

Team UNESCO Cities of Media Arts
Karlsruhe (Deutschland) – Guadalajara (Mexico)

Gerardo Nolasco-Rózsás ist als Künstler, Forscher und unabhängiger Verleger tätig. Geboren in Mexiko-Stadt, arbeitet und lebt in Karlsruhe. Er verwendet in seiner künstlerischen Praxis eine Vielzahl von Medien, von Malerei, über maschinelles Lernen, bis hin zu Klang. Gerardo studierte an der San-Carlos-Akademie und der UNAM in Mexiko-Stadt. Er hat in verschiedenen Institutionen gelehrt und Seminare gegeben, unter anderem an der UNAM, der Universität für Kunst (Puebla, Mexiko), der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, und der Staatlichen Akademie in Karlsruhe.

Gerardo Nolasco-Rózsás hat in einer Reihe von Kunstinstitutionen und Galerien weltweit ausgestellt. Dazu gehören das Centro Cultural de Arte Contemporáneo, das Rufino-Tamayo-Museum in Mexiko-Stadt, die Kunsthalle Budapest in Ungarn, die Kunsthalle Basel in der Schweiz, das ZKM | Karlsruhe, „Art Science Exhibits“ an der Humboldt-Universität zu Berlin, und in Palazzo Albrizzi, in einer Parallelausstellung zur 58. Biennale in Venedig.

Zur Website des Künstlers: www.gerardonolasco.com

Partner

  • KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
    Logo KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
  • KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
    KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
  • Kulturamt der Stadt Karlsruhe
    Logo der Stadt Karlsruhe
  • K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
    Logo Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
  • Stadt Karlsruhe – Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
    Stadt Karlsruhe – Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
  • ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
    Logo ZKM | Zentrum für Kunst und Medien