Kinemathek (Didi Müller, Holger Förterer, Marc Teuscher), PhonoLuxMaschine, 2019-2020, Multimediale und interaktive Projektionswand im Foyer der Kinemathek Karlsruhe e. V.,  Fotos: Simulation der Projektionen, 2020, Marc Teuscher und Holger Förterer
© Marc Teuscher und Holger Förterer

PhonoLuxMaschine, 2019–2020

Im Foyer der Kinemathek Karlsruhe befindet sich die PhonoLuxMaschine wo früher Kinomaler großflächige Gemälde anbrachten, mit denen die damaligen Kinohits beworben wurden. Zwei Projektoren werden anhand einer Mapping-Programmierung aufeinander abgestimmt und über einen Computer mit Touchscreen gesteuert. Dadurch können verschiedene Lichtspiele generiert werden, die auch durch die Glasfassade der Kinemathek auf den Vorplatz im Passagehof strahlen. Als Präsentationsplattform für medienkünstlerische Projekte ermöglicht die PhonoLuxMaschine vielfältige Nutzungen. Geplant ist, neben interaktiven Sound- und Videoinstallationen in Zukunft auch Vorträge, Filme oder Konzerte über diese Maschine live zu übertragen.

 

PhonoLuxMaschine wurde gefördert im Rahmen des Projektförderprogramms für Medienkunst der UNESCO City of Media Arts Karlsruhe 2020.

 

Standort: Foyer der Kinemathek Karlsruhe e. V., Kaiserpassage 6, Karlsruhe

Ausrichtendes Institut

Partner

  • KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
    Logo KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
  • KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
    KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
  • Kulturamt der Stadt Karlsruhe
    Logo der Stadt Karlsruhe
  • K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
    Logo Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
  • Stadt Karlsruhe – Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
    Stadt Karlsruhe – Stabsstelle Außenbeziehungen und Strategisches Marketing
  • ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
    Logo ZKM | Zentrum für Kunst und Medien